Home | english  | Impressum | Datenschutz | KIT

IAR-IPR besucht SEW-Eurodrive

Am 19.7. besichtigte das IPR mit einer Gruppe von 14 Mitarbeitern und Studenten das MAXOLUTION-Konzept für Fabrikautomatisierung des in Bruchsal ansässigen Antriebs- und Automatisierungstechnikherstellers SEW-Eurodrive. MAXOLUTION ist ein von SEW-Eurodrive entwickeltes Konzept für die durchgängige Automatisierung von Fertigungs- und Montageprozessen sowie Teilehandling und Materialfluss.

Bei dem Besuch standen insbesondere die Aspekte Industrie 4.0, Smart Factory Devices, Fahrerlose Transportfahrzeuge und intelligente Antriebslösungen im Vordergrund. Nach einer Vorstellung des Unternehmens, wurden zunächst das Konzept sowie die zentralen Komponenten der MAXOLUTION-Fabrikautomatisierung erklärt. Vorteile soll das Konzept vor allem hinsichtlich der Wandelbarkeit von Fabrikanlagen bieten. Dies ist insbesondere wichtig für Fertigungsaufgaben, bei denen kleine Losgrößen in einer großen Vielfalt von Varianten hergestellt werden müssen. Nach der Konzeptvorstellung und einer anschließenden Diskussionsrunde folgte die Besichtigung der MAXOLUTION Applikationshalle. Dort sind Beispielanlagen ausgestellt, die verschiedene Aspekte der Fabrikautomatisierung abbilden, unter anderem Hängebahnen, Verpackungsanlagen und Hochregallager. Für besonderes Interesse sorgten die fahrerlosen Transportfahrzeuge und Logistikassistenten, die in verschiedensten Größen und für Nutzlasten von einigen hundert Kilogramm bis hin zu mehreren Tonnen angeboten werden.

Insbesondere vor dem Hintergrund zunehmender Digitalisierung der Fertigungsprozesse, ist es für das IPR als Forschungseinrichtung wertvoll, Einblicke in industrienahe Anwendungsfälle und praktische Umsetzungskonzepte für Industrie 4.0 zu erhalten. Das Institut bedankt sich daher bei SEW-Eurodrive für die Einladung, die Vorträge und die Besichtigungmöglichkeiten.