Institut für Anthropomatik und Robotik (IAR) - Intelligente Prozessautomation und Robotik (IPR)

Echtzeitsysteme

  • Typ:
  • Semester: SS 2020
  • Zeit: 21.04.2020
    15:45 - 17:15 wöchentlich
    30.46 Chemie, Neuer Hörsaal
    30.46 Chemie-Hörsaalgebäude


    22.04.2020
    14:00 - 15:30 wöchentlich
    30.46 Chemie, Neuer Hörsaal
    30.46 Chemie-Hörsaalgebäude

    28.04.2020
    15:45 - 17:15 wöchentlich
    30.46 Chemie, Neuer Hörsaal
    30.46 Chemie-Hörsaalgebäude

    29.04.2020
    14:00 - 15:30 wöchentlich
    30.46 Chemie, Neuer Hörsaal
    30.46 Chemie-Hörsaalgebäude

    05.05.2020
    15:45 - 17:15 wöchentlich
    30.46 Chemie, Neuer Hörsaal
    30.46 Chemie-Hörsaalgebäude

    06.05.2020
    14:00 - 15:30 wöchentlich
    30.46 Chemie, Neuer Hörsaal
    30.46 Chemie-Hörsaalgebäude

    12.05.2020
    15:45 - 17:15 wöchentlich
    30.46 Chemie, Neuer Hörsaal
    30.46 Chemie-Hörsaalgebäude

    13.05.2020
    14:00 - 15:30 wöchentlich
    30.46 Chemie, Neuer Hörsaal
    30.46 Chemie-Hörsaalgebäude

    19.05.2020
    15:45 - 17:15 wöchentlich
    30.46 Chemie, Neuer Hörsaal
    30.46 Chemie-Hörsaalgebäude

    20.05.2020
    14:00 - 15:30 wöchentlich
    30.46 Chemie, Neuer Hörsaal
    30.46 Chemie-Hörsaalgebäude

    26.05.2020
    15:45 - 17:15 wöchentlich
    30.46 Chemie, Neuer Hörsaal
    30.46 Chemie-Hörsaalgebäude

    27.05.2020
    14:00 - 15:30 wöchentlich
    30.46 Chemie, Neuer Hörsaal
    30.46 Chemie-Hörsaalgebäude

    02.06.2020
    15:45 - 17:15 wöchentlich
    30.46 Chemie, Neuer Hörsaal
    30.46 Chemie-Hörsaalgebäude

    03.06.2020
    14:00 - 15:30 wöchentlich
    30.46 Chemie, Neuer Hörsaal
    30.46 Chemie-Hörsaalgebäude

    09.06.2020
    15:45 - 17:15 wöchentlich
    30.46 Chemie, Neuer Hörsaal
    30.46 Chemie-Hörsaalgebäude

    10.06.2020
    14:00 - 15:30 wöchentlich
    30.46 Chemie, Neuer Hörsaal
    30.46 Chemie-Hörsaalgebäude

    16.06.2020
    15:45 - 17:15 wöchentlich
    30.46 Chemie, Neuer Hörsaal
    30.46 Chemie-Hörsaalgebäude

    17.06.2020
    14:00 - 15:30 wöchentlich
    30.46 Chemie, Neuer Hörsaal
    30.46 Chemie-Hörsaalgebäude

    23.06.2020
    15:45 - 17:15 wöchentlich
    30.46 Chemie, Neuer Hörsaal
    30.46 Chemie-Hörsaalgebäude

    24.06.2020
    14:00 - 15:30 wöchentlich
    30.46 Chemie, Neuer Hörsaal
    30.46 Chemie-Hörsaalgebäude

    30.06.2020
    15:45 - 17:15 wöchentlich
    30.46 Chemie, Neuer Hörsaal
    30.46 Chemie-Hörsaalgebäude

    01.07.2020
    14:00 - 15:30 wöchentlich
    30.46 Chemie, Neuer Hörsaal
    30.46 Chemie-Hörsaalgebäude

    07.07.2020
    15:45 - 17:15 wöchentlich
    30.46 Chemie, Neuer Hörsaal
    30.46 Chemie-Hörsaalgebäude

    08.07.2020
    14:00 - 15:30 wöchentlich
    30.46 Chemie, Neuer Hörsaal
    30.46 Chemie-Hörsaalgebäude

    14.07.2020
    15:45 - 17:15 wöchentlich
    30.46 Chemie, Neuer Hörsaal
    30.46 Chemie-Hörsaalgebäude

    15.07.2020
    14:00 - 15:30 wöchentlich
    30.46 Chemie, Neuer Hörsaal
    30.46 Chemie-Hörsaalgebäude

    21.07.2020
    15:45 - 17:15 wöchentlich
    30.46 Chemie, Neuer Hörsaal
    30.46 Chemie-Hörsaalgebäude

    22.07.2020
    14:00 - 15:30 wöchentlich
    30.46 Chemie, Neuer Hörsaal
    30.46 Chemie-Hörsaalgebäude


  • Dozent: Prof. Dr.-Ing. Thomas Längle
  • SWS: 4
  • LVNr.: 24576

Voraussetzungen

Empfehlungen:

  • Erfolgreicher Abschluss des Moduls Grundbegriffe der Informatik [IN1INGI]
  • Erfolgreicher Abschluss des Moduls Programmieren [IN1INPROG]

Literaturhinweise

Heinz Wörn, Uwe Brinkschulte 'Echtzeitsysteme', Springer,2005, ISBN: 3-540-20588-8

Lehrinhalt

Es werden die grundlegenden Prinzipien, Funktionsweisen und Architekturen von Echtzeitsystemen vermittelt. Einführend werden zunächst grundlegende Methoden für Modellierung und Entwurf von diskreten Steuerungen und zeitkontinuierlichen und zeitdiskreten Regelungen für die Automation von technischen Prozessen behandelt. Danach werden die grundlegenden Rechnerarchitekturen (Mikrorechner, Mikrokontroller Signalprozessoren, Parallelbusse) sowie Hardwareschnittstellen zwischen Echtzeitsystem und Prozess dargestellt. Echtzeitkommunikation am Beispiel Industrial Ethernet und Feldbusse werden eingeführt. Es werden weiterhin die grundlegenden Methoden der Echtzeitprogrammierung (synchrone und asynchrone Programmierung), der Echtzeitbetriebssysteme (Taskkonzept, Echtzeitscheduling, Synchronisation, Ressourcenverwaltung) sowie der Echtzeit-Middleware dargestellt. Abgeschlossen wird die Vorlesung durch Anwendungsbeispiele von Echtzeitsystemen aus der Fabrikautomation wie Speicherprogrammierbare Steuerung, Werkzeugmaschinensteuerung und Robotersteuerung.

Arbeitsbelastung

(4 SWS + 1,5 x 4 SWS) x 15 + 15 h Klausurvorbereitung = 165/30 = 5,5 LP ~ 6 LP

Ziel

  • Der Student versteht grundlegende Verfahren, Modellierungen und Architekturen von Echtzeitsystemen am Beispiel der Automatisierungstechnik mit Messen, Steuern und Regeln und kann sie anwenden.
  • Er kann einfache zeitkontinuierliche und zeitdiskrete PID-Regelungen modellieren und entwerfen sowie deren Übertragungsfunktion und deren Stabilität berechnen.
  • Er versteht grundlegende Rechnerarchitekturen und Hardwaresysteme für Echtzeit- und Automatisierungssysteme.
  • Er kann Rechnerarchitekturen für Echtzeitsysteme mit Mikrorechnersystemen und mit Analog- und Digitalschnittstellen zum Prozess entwerfen und analysieren.
  • Der Student versteht die grundlegenden Problemstellungen wie Rechtzeitigkeit, Gleichzeitigkeit und Verfügbarkeit in der Echtzeitprogrammierung und Echtzeitkommunikation und kann die Verfahren synchrone, asynchrone Programmierung und zyklische zeitgesteuerte und unterbrechungsgesteuerte Steuerungsverfahren anwenden.
  • Der Student versteht die grundlegenden Modelle und Methoden von Echtzeitbetriebssystemen wie Schichtenmodelle, Taskmodelle, Taskzustände, Zeitparameter, Echtzeitscheduling, Synchronisation und Verklemmungen, Taskkommunikation, Modelle der Speicher- und Ausgabeverwaltung sowie die Klassifizierung und Beispiele von Echtzeitsystemen.
  • Er kann kleine Echtzeitsoftwaresysteme mit mehreren synchronen und asynchronen Tasks verklemmungsfrei entwerfen.Er versteht die Grundkonzepte der Echtzeitmiddleware, sowie der 3 Echtzeitsysteme: speicherprogrammierbare Steuerung, Werkzeugmaschinensteuerung, Robotersteuerung.