Home | english  | Impressum | KIT
Photo von Heinz Wörn

Prof. Dr.-Ing. Dr. h.c. Heinz Wörn

Professor im Ruhestand
Tel.: +49 721 608-44006
Fax: +49 721 608-47141
woernJyx3∂kit edu


Zur Person

Professor Wörn studierte Elektrotechnik an der Universität Stuttgart und promovierte dort am Institut für Werkzeugmaschinen mit seiner Arbeit zu dem Thema "Mehrprozessorsteuerungssystem für Werkzeugmaschinen mit standartisierten Schnittstellen". Im Anschluss arbeitete er bei KUKA Schweißanlagen und Roboter GmbH, wo er eine leitende Stellung in Forschung und Entwicklung inne hatte. Professor Wörn ist ein international anerkannter Experte für Roboter und Automation. Seine Erfahrung umfasst Roboteranwendungen, Robotersteuerungen und Sensoren für Roboter, sowie deren Programmmierung und Simulation. Seit 1997 leitet er das Institut für Prozessrechentechnik, Automation und Robotik der Universität Karlsruhe als Professor für "Komplexe Systeme in Automation und Robotik".

Forschungsgebiete

  • Planung, Programmierung, Steuerung, Diagnose und Sensorsysteme für Industrieroboter
  • Autonome, mobile Roboter, Mikroroboter, Serviceroboter, Teleroboter, Autonome Fahrzeuge
  • Planung und Simulation von Anlagen und Fabriken
  • Roboter- und sensorgestützte Chirurgie
  • Mikromontage
  • Modellierung komplexer Systeme in Produktion und Medizin

Development Tool for Distributed Monitoring and Diagnosis Systems

AutorMartin Albert, Thomas Laengle, Heinz Woern
Jahr2002
Veröffentlicht inProceedings of Thirteenth International Workshop on Principles of Diagnosis
KurzfassungThis paper introduces a concept for building up distributed monitoring and diagnostic systems for complex industrial applications. The diag-nostic process, from accessing sensor data up to the visualization within a graphical user inter-face is described by universal applicable for-malisms. Generic mechanisms were identified to improve the quality of a diagnosis by integrating legacy diagnostic engines and handling different diagnostic mechanisms in parallel. For this pur-pose, a modular multi-agent architecture and a set of development tools were implemented. This software architecture for monitoring and diagnosis was developed within the framework of the EU Esprit Program: "DIAMOND: DIstributed Architecture for MONitoring and Diagnosis".
Bibtex@article{ ipr_1032879281, author = "{Martin Albert and Thomas Laengle and Heinz Woern}", title = "{Development Tool for Distributed Monitoring and Diagnosis Systems}", year = "2002", journal = "{Proceedings of Thirteenth International Workshop on Principles of Diagnosis}", pages = "158--164", }
zurück zur Publikationsübersicht