Home | english  | Impressum | KIT
Photo von Heinz Wörn

Prof. Dr.-Ing. Dr. h.c. Heinz Wörn

Professor im Ruhestand
Tel.: +49 721 608-44006
Fax: +49 721 608-47141
woernZiv4∂kit edu


Zur Person

Professor Wörn studierte Elektrotechnik an der Universität Stuttgart und promovierte dort am Institut für Werkzeugmaschinen mit seiner Arbeit zu dem Thema "Mehrprozessorsteuerungssystem für Werkzeugmaschinen mit standartisierten Schnittstellen". Im Anschluss arbeitete er bei KUKA Schweißanlagen und Roboter GmbH, wo er eine leitende Stellung in Forschung und Entwicklung inne hatte. Professor Wörn ist ein international anerkannter Experte für Roboter und Automation. Seine Erfahrung umfasst Roboteranwendungen, Robotersteuerungen und Sensoren für Roboter, sowie deren Programmmierung und Simulation. Seit 1997 leitet er das Institut für Prozessrechentechnik, Automation und Robotik der Universität Karlsruhe als Professor für "Komplexe Systeme in Automation und Robotik".

Forschungsgebiete

  • Planung, Programmierung, Steuerung, Diagnose und Sensorsysteme für Industrieroboter
  • Autonome, mobile Roboter, Mikroroboter, Serviceroboter, Teleroboter, Autonome Fahrzeuge
  • Planung und Simulation von Anlagen und Fabriken
  • Roboter- und sensorgestützte Chirurgie
  • Mikromontage
  • Modellierung komplexer Systeme in Produktion und Medizin

Benchmarking and Robust Multi-agent-based Production Planning and Control

AutorD. Frey, J. Nimis, H. Wörn, and P. Lockemann
Jahr2003
Veröffentlicht inProceedings of the 7th IFAC Workshop on Intelligent Manufacturing Systems IMS 2003
EditorKADAR, MONOSTORI and MOREL
KurzfassungMulti-agent systems (MAS) offer new perspectives compared to conventional, centrally organised architectures in the scope of production planning and control. They are expected to be more flexible and robust while dealing with a turbulent production environment and disturbances. In this paper, a MAS is developed and compared to an Operations Research Job-Shop algorithm using a simulation-based benchmarking scenario. Environmental constraints for a successful application of MAS are identified and classified. Furthermore, the topic of MAS robustness is addressed by applying database technologies on the basis of transactions.
Bibtex@article{ ipr_1058359296, author = "{D. Frey and J. Nimis and H. W{{\"o}}rn and and P. Lockemann}", title = "{Benchmarking and Robust Multi-agent-based Production Planning and Control}", year = "2003", journal = "{Proceedings of the 7th IFAC Workshop on Intelligent Manufacturing Systems IMS 2003}", }
zurück zur Publikationsübersicht