Home | english  | Impressum | KIT
Photo von Heinz Wörn

Prof. Dr.-Ing. Dr. h.c. Heinz Wörn

Professor im Ruhestand
Tel.: +49 721 608-44006
Fax: +49 721 608-47141
woernPbx6∂kit edu


Zur Person

Professor Wörn studierte Elektrotechnik an der Universität Stuttgart und promovierte dort am Institut für Werkzeugmaschinen mit seiner Arbeit zu dem Thema "Mehrprozessorsteuerungssystem für Werkzeugmaschinen mit standartisierten Schnittstellen". Im Anschluss arbeitete er bei KUKA Schweißanlagen und Roboter GmbH, wo er eine leitende Stellung in Forschung und Entwicklung inne hatte. Professor Wörn ist ein international anerkannter Experte für Roboter und Automation. Seine Erfahrung umfasst Roboteranwendungen, Robotersteuerungen und Sensoren für Roboter, sowie deren Programmmierung und Simulation. Seit 1997 leitet er das Institut für Prozessrechentechnik, Automation und Robotik der Universität Karlsruhe als Professor für "Komplexe Systeme in Automation und Robotik".

Forschungsgebiete

  • Planung, Programmierung, Steuerung, Diagnose und Sensorsysteme für Industrieroboter
  • Autonome, mobile Roboter, Mikroroboter, Serviceroboter, Teleroboter, Autonome Fahrzeuge
  • Planung und Simulation von Anlagen und Fabriken
  • Roboter- und sensorgestützte Chirurgie
  • Mikromontage
  • Modellierung komplexer Systeme in Produktion und Medizin

Evaluating intraoperative rigid-body registration with the AWIGS system

AutorH. Knoop, J. Raczkowsky, U. Wyslucha, T. Fiegele, H. Wörn
Jahr2004
Veröffentlicht inCARS 2004, Chicago (USA)
KurzfassungThe MAQUET AWIGS system is used for intraoperative imaging. After performing the scans, the patient is moved back to the operating position, where a registration step of the image data is required. A Scan Reference Frame (SRF) prototype consists of six titanium rods inlaid in POM plastic. The SRF is fixated inside the scan Region of Interest (ROI) at the AWIGS transfer-board. After intraoperative imaging, an automatic algorithm reads the data directly from the DICOM format and calculates a rigid transformation for the image data set to the SRF that acts as the origin of a global coordinate system. Additional navigation systems in the OR or mechanical arms can be registered to this origin, too. The algorithm parameters have been selected from a series of measurements and will not require additional settings nor user inputs.
Bibtex@article{ ipr_1088515514, author = "{H. Knoop and J. Raczkowsky and U. Wyslucha and T. Fiegele and H. W{{\"o}}rn}", title = "{Evaluating intraoperative rigid-body registration with the AWIGS system}", year = "2004", journal = "{CARS 2004, Chicago (USA)}", pages = "1310", }
zurück zur Publikationsübersicht