Home | english  | Impressum | KIT
Photo von Heinz Wörn

Prof. Dr.-Ing. Dr. h.c. Heinz Wörn

Professor im Ruhestand
Tel.: +49 721 608-44006
Fax: +49 721 608-47141
woernIsq4∂kit edu


Zur Person

Professor Wörn studierte Elektrotechnik an der Universität Stuttgart und promovierte dort am Institut für Werkzeugmaschinen mit seiner Arbeit zu dem Thema "Mehrprozessorsteuerungssystem für Werkzeugmaschinen mit standartisierten Schnittstellen". Im Anschluss arbeitete er bei KUKA Schweißanlagen und Roboter GmbH, wo er eine leitende Stellung in Forschung und Entwicklung inne hatte. Professor Wörn ist ein international anerkannter Experte für Roboter und Automation. Seine Erfahrung umfasst Roboteranwendungen, Robotersteuerungen und Sensoren für Roboter, sowie deren Programmmierung und Simulation. Seit 1997 leitet er das Institut für Prozessrechentechnik, Automation und Robotik der Universität Karlsruhe als Professor für "Komplexe Systeme in Automation und Robotik".

Forschungsgebiete

  • Planung, Programmierung, Steuerung, Diagnose und Sensorsysteme für Industrieroboter
  • Autonome, mobile Roboter, Mikroroboter, Serviceroboter, Teleroboter, Autonome Fahrzeuge
  • Planung und Simulation von Anlagen und Fabriken
  • Roboter- und sensorgestützte Chirurgie
  • Mikromontage
  • Modellierung komplexer Systeme in Produktion und Medizin

Ergebnisse eines neuen Kalibrier-Algorithmus für Augmented-Reality-Systeme mit hohen Genauigkeits-Anforderungen

AutorLüder A. Kahrs, Harald Hoppe, Jörg Rackowsky, Heinz Wörn
Jahr2004
Veröffentlicht inInformatik aktuell "Bildverarbeitung für die Medizin 2004"
EditorT. Tolxdorff et al.
KurzfassungBei dem Einsatz von Systemen der Erweiterten Realität im klinischen Bereich ist eine hohe Genauigkeit an die Einblendungen gefordert, wenn Schnittlinien, Tumore oder Risikostrukturen realitätsgetreu auf den Patienten projiziert werden sollen. Für die Realisierung solcher Projektionen mit diesem Anforderungsprofil ist eine genaue Kalibrierung der Projektionsgeräte sehr wichtig. Die Ergebnisse eines neuen Kalibrier-Algorithmus werden im Folgenden anhand von See-through-Bildern eines Virtual-Retinal-Display gezeigt.
Bibtex@article{ ipr_1091089714, author = "{L{{\"u}}der A. Kahrs and Harald Hoppe and J{{\"o}}rg Rackowsky and Heinz W{{\"o}}rn}", title = "{Ergebnisse eines neuen Kalibrier-Algorithmus f{{\"u}}r Augmented-Reality-Systeme mit hohen Genauigkeits-Anforderungen}", year = "2004", journal = "{Informatik aktuell {"}Bildverarbeitung f{{\"u}}r die Medizin 2004{"}}", pages = "376--380", }
zurück zur Publikationsübersicht