Home | english  | Impressum | KIT
Photo von Heinz Wörn

Prof. Dr.-Ing. Dr. h.c. Heinz Wörn

Professor im Ruhestand
Tel.: +49 721 608-44006
Fax: +49 721 608-47141
woernLba4∂kit edu


Zur Person

Professor Wörn studierte Elektrotechnik an der Universität Stuttgart und promovierte dort am Institut für Werkzeugmaschinen mit seiner Arbeit zu dem Thema "Mehrprozessorsteuerungssystem für Werkzeugmaschinen mit standartisierten Schnittstellen". Im Anschluss arbeitete er bei KUKA Schweißanlagen und Roboter GmbH, wo er eine leitende Stellung in Forschung und Entwicklung inne hatte. Professor Wörn ist ein international anerkannter Experte für Roboter und Automation. Seine Erfahrung umfasst Roboteranwendungen, Robotersteuerungen und Sensoren für Roboter, sowie deren Programmmierung und Simulation. Seit 1997 leitet er das Institut für Prozessrechentechnik, Automation und Robotik der Universität Karlsruhe als Professor für "Komplexe Systeme in Automation und Robotik".

Forschungsgebiete

  • Planung, Programmierung, Steuerung, Diagnose und Sensorsysteme für Industrieroboter
  • Autonome, mobile Roboter, Mikroroboter, Serviceroboter, Teleroboter, Autonome Fahrzeuge
  • Planung und Simulation von Anlagen und Fabriken
  • Roboter- und sensorgestützte Chirurgie
  • Mikromontage
  • Modellierung komplexer Systeme in Produktion und Medizin

Workflow controlled Robotic Surgery

AutorHolger Mönnich, Jörg Raczkowsky, Heinz Wörn
Jahr2010
Veröffentlicht inTagungsband der 9. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Computer- und Roboterassistierte Chirurgie
KurzfassungBesides Minimal Invasive Surgery a partial automatic robotic surgery had only very limited success over the past dec-ade. Systems like Robodoc appeared and disappeared from the operation theatre and there is very limited evidence about the specific problems and reasons for the failure of the systems. Studies claim that the systems are able to perform the specific surgery they are designed for with similar results than professional surgeons, outperforming them in some domains while human surgeons are better in others. The main problem is a missing evidence about the performance of the systems, this is heavenly based on a missing data as comparable value between conventional and computer assistant surgery. We guess that validation is a crucial point for a successful establishment of semi automatic computer assisted surgery.
Bibtex@inproceedings{ ipr_1170857346, author = "{Holger M{{\"o}}nnich and J{{\"o}}rg Raczkowsky and Heinz W{{\"o}}rn}", title = "{Workflow controlled Robotic Surgery}", year = "2010", booktitle = "{Tagungsband der 9. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft f{{\"u}}r Computer- und Roboterassistierte Chirurgie}", }
zurück zur Publikationsübersicht