Home | english  | Impressum | KIT
Photo von Heinz Wörn

Prof. Dr.-Ing. Dr. h.c. Heinz Wörn

Professor im Ruhestand
Tel.: +49 721 608-44006
Fax: +49 721 608-47141
woernHzk3∂kit edu


Zur Person

Professor Wörn studierte Elektrotechnik an der Universität Stuttgart und promovierte dort am Institut für Werkzeugmaschinen mit seiner Arbeit zu dem Thema "Mehrprozessorsteuerungssystem für Werkzeugmaschinen mit standartisierten Schnittstellen". Im Anschluss arbeitete er bei KUKA Schweißanlagen und Roboter GmbH, wo er eine leitende Stellung in Forschung und Entwicklung inne hatte. Professor Wörn ist ein international anerkannter Experte für Roboter und Automation. Seine Erfahrung umfasst Roboteranwendungen, Robotersteuerungen und Sensoren für Roboter, sowie deren Programmmierung und Simulation. Seit 1997 leitet er das Institut für Prozessrechentechnik, Automation und Robotik der Universität Karlsruhe als Professor für "Komplexe Systeme in Automation und Robotik".

Forschungsgebiete

  • Planung, Programmierung, Steuerung, Diagnose und Sensorsysteme für Industrieroboter
  • Autonome, mobile Roboter, Mikroroboter, Serviceroboter, Teleroboter, Autonome Fahrzeuge
  • Planung und Simulation von Anlagen und Fabriken
  • Roboter- und sensorgestützte Chirurgie
  • Mikromontage
  • Modellierung komplexer Systeme in Produktion und Medizin

A framework for Boltzmann-type models of robotic swarms

AutorA. Kettler and H. Wörn
Jahr2011
Veröffentlicht inProceedings of IEEE Symposium on Swarm Intelligence 2011 (SIS 2011)
KurzfassungWe introduce a new model framework to describe the temporal evolution of the macroscopic location probability of a robotic swarm in two dimensions based on the Boltzmann equation from statistical physics. The framework features a strong connection between the microscopic behavior of the robots and the macroscopic effects of this behavior. It is distinguished from other existing models by the inclusion of the robots velocities into the model. Therefore it is able to correctly describe the behavior of the robots even in regions with low robot densities or high ratios of deterministic movement of the robots. The model is validated against results from simulations of two simple test-scenarios. A short introduction to the numerics used to evaluate the model is given.
Bibtex@inproceedings{ ipr_1170857363, author = "{A. Kettler and H. W{{\"o}}rn}", title = "{A framework for Boltzmann-type models of robotic swarms}", year = "2011", booktitle = "{Proceedings of IEEE Symposium on Swarm Intelligence 2011 (SIS 2011)}", pages = "131--138", }
zurück zur Publikationsübersicht